Montessori Kinderhaus

ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt

Adresse
Montessori Kinderhaus
Elly-Heuss-Knapp-Weg 2
30855 Langenhagen
Träger
Impuls Soziales Management Die Familienexperten gGmbH
Weserstraße 2a
34125 Kassel
0511-1234660 (Karin Jaeger)
0511 -9842 7903 (Karin Jaeger)
kjaeger@e-impuls.de
http://www.e-impulse.de
Öffnungszeiten08:00 - 16:00 Uhr
Frühbetreuung07:00 - 08:00 Uhr
Spätbetreuung16:00 - 17:00 Uhr
Fremdsprachen Spanisch, Polnisch, Türkisch
Besonderes pädagogisches Konzept Kindorientierte Pädagogik, Montessori Pädagogik, teiloffenes Konzept, Emmi Pikler
Besonderheiten Betreuung mit Mittagessen, Ganztagsbetreuung

Vorstellung/Besonderheiten

Unser Ziel: Wissensdurst stillen, Wärme geben

Kinder sind schon von sich aus neugierig und interessiert. In unserem Kinderhaus unterstützen wir diesen Wissensdurst und Forscherdrang in einer Umgebung, die Geborgenheit und Sicherheit , Wärme und Menschlichkeit vermittelt.

Pädagogik: Maria Montessori

Das Kind im Blickpunkt der Erziehung

Das pädagogische Konzept von Maria Montessori hilft Kindern den Prozess ihrer Weltaneignung  – so verstehen wir Bildung-  zu unterstützen.

Die Entwicklung der Persönlichkeit der Kinder wird begleitet und unterstützt und sie werden auf künftige Lebens- und Lernabschnitte vorbereitet. Das Fundament für das Hineinwachsen in eine demokratische Gesellschaft wird für das Kind gelegt.

Andere Meinungen zu achten, Fremden aufgeschlossen zu begegnen, Rücksichtnahmen, gegenseitige Hilfe und gewaltfreie Konfliktaustragung sind Grundprinzipien unserer pädagogischen Arbeit.

Als Erzieher sehen wir uns als Helfer und Begleiter der Kinder.

„Das Kind ist der Baumeister seiner selbst.“ Maria Montessori

Die wichtigste Voraussetzung unseres pädagogischen Handelns ist das Vertrauen, das wir  in die eigene Entwicklung des Kindes setzen. Jedes Kind trägt seinen eigenen Bauplan in sich. Durch genaues Beobachten und durch das Bereitstellen der richtigen Materialen schaffen wir Entwicklungs- und Lernanreize für das Kind, damit es seinen eigenen Bauplan erweitern kann.

„Gib mir Zeit.“ Maria Montessori  

Das Kind bestimmt weitgehend seinen Arbeitsrhythmus und die Beschäftigungsdauer, ebenso ob es mit oder ohne Partner arbeitet, spielt oder lernt. Kindern Zeit zu lassen, ihren eigenen Rhythmus zu finden, ist ein wichtiger Aspekt der Bildungsbegleitung.

Durch die Entscheidungsfreiheit entsteht eine entspannte und ruhige Arbeitsatmosphäre, sie gibt den Rahmen zum konzentrierten Arbeiten.

„Hilf mir es selbst zu tun.“   Maria Montessori

Das Kind wird als Person in seiner Eigenständigkeit, in seiner jeweils unterschiedlichen Eigenart und in seiner individuellen Entwicklung begleitet. So kann das Kind seinen Weg gehen und seine Erfahrungen und Entwicklungsschritte machen. Intensive Beobachtungen des Kindes ermöglichen, die Umgebung so vorzubereiten, dass das Kind angeregt wird, Neues auszuprobieren oder auch Vertrautes zu wiederholen. Kinder werden angeregt ihre Selbstständigkeit im täglichen Leben zu verbessern. 

Räumlichkeiten

Im Kinderhaus können die Kinder wählen, wo sie sich aufhalten:

  • 2 Gruppenräume
  • Bewegungsraum
  • in der Küche zum Frühstücken
  • kuschelige Leseecke

Außenanlagen

In unserem Garten steht ein kleine Werkstatt, die die Tore für die Kinder öffnet. Zum Spiel laden ein:

  • Matschanlage
  • Kletterturm
  • Schaukel
  • Spielhäuschen

In einem kleinen Kräuterbeet ziehen und ernten wir Kräuter zur Verwedung in der Küche.

Tagesablauf

  • Frühdienst
  • offene Arbeit in den Gruppen
  • Kreiszeit
  • Aufenthalt im Garten/Aktivitäten nach Wochenplan
  • Mittagessen
  • Offene Arbeit in den Gruppen/Aufenthalt im Garten
  • Spätdienst

Essen

Die Speisepläne werden von uns im Haus, auch mal mit den Kindern, erstellt.

Bezugsquellen sind:

  • Apetito auch zertifiiertes BIO Menue
  • Obst, Gemüse, Michprodukte, Nudeln,.... werden und durch Stoll´s Hofladen geliefert
  • Bioland Backstube Bundschuh
  • Mittwochs bieten wir den Kindern immer gesundes Frühstück an
  • Getränke sind: stilles Wasser, stark verdünnte Apfelschorle und zum Fühstück wird auch Milch geboten
Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.

Angebotene Betreuungsarten zum 22.08.2019:

BetreuungsartAnzahl integrativer Plätze
 Krippe ganztags (8 Stunden)
0 Plätze
 Kindergarten dreivierteltags
0 Plätze

News

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Sprache. Sprachanlässe schaffen wir durch:

  •   tägliche Gesprächskreise
  •   Bilderbuchbetrachtungen
  •   Erzähltheater
  •   Schulkindgruppe (Schuki)
  •   Theatergruppe

Für die motorische Entwicklung der Kinder stehen den Kindern regelmäßig psychomotorische Angebote offen.

Zweimal im Jahr, im Frühling und im Herbst, fahren wir mit den Kindern einen Tag in den Wald.

Jährlich findet eine Bauerhoffreizeit mit 2 Übernachtungen statt.

Für sämtliche Inhalte der Profile sind die jeweiligen Betreuungsanbieter selbst verantwortlich.
Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.